Forum von Panzergrenadierbataillon52.de Forum von Panzergrenadierbataillon52.de
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Mitgliederliste | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Fakten zur Führungsunterstützungtruppe
HG_Kramperth
Kommandeur
******
ID # 1



659-076-70
  Erstellt am 28. März 2006 08:52 (#1)  |  Bearbeiten Bearbeiten  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP    Löschen
Führungsunterstützung - Informationstechnologie in der Bundeswehr

E-Mail, Worldwide Web, Handy, ... ohne elektronische Kommunikation läuft heute nichts mehr. Die Informationstechnologie (IT) revolutioniert unseren Alltag. Auch für die Bundeswehr ist IT - in den Streitkräften "Führungsunterstützung" genannt - ein wichtiges Thema. Verantwortlich dafür ist in weiten Teilen die Streitkräftebasis (SKB). Das Managen von Informationen betrifft nämlich nicht nur einzelne Teilstreitkräfte oder Organisationsbereiche, sondern die Bundeswehr als Ganzes. Deswegen ist Führungsunterstützung in der SKB eine Schwerpunktaufgabe.



Die SKB bündelt die Durchführungsaufgaben in der Bundeswehr. Sie ist für die Anwendung, die Nutzer, den konkreten Einsatz zuständig. Die Führungsunterstützung wird ständig personell, materiell, strukturell und auch technisch fortentwickelt. Ziel dabei ist, allen Soldaten und Zivilisten in Deutschland und in den weltweiten Einsätzen eine optimale Kommunikation zu ermöglichen.

Die Führungsunterstützung in der Struktur der Streitkräftebasis

Die Grundgliederung der Streitkräftebasis (SKB) basiert - wie bei den Teilstreitkräften - auf zwei Säulen.
Das Streitkräfteunterstützungskommando (SKUKdo) ist das "Führungskommando" der SKB, das die Einsatzkräfte der SKB sowie die Kräfte zur Unterstützung des Dauerbetriebes im Inland über vier Wehrbereichskommandos führt.
Die zweite Säule der Führungsorganisation bildet das Streitkräfteamt (SKA), das streitkräfte- und bundeswehrgemeinsame, aber auch streitkräftebasisspezifische Fachaufgaben wahrnimmt. Darüber hinaus obliegt ihm die truppendienstliche Führung einer Vielzahl unterschiedlicher Dienststellen. Diese Dienststellen sind im Wesentlichen den Bereichen Ausbildung und Forschung, sowie bi- und multinationaler Kooperation / nationale Vertretungen zuzuordnen.
Das Einsatzführungskommando untersteht truppendienstlich dem Inspekteur der Streitkräftebasis. Wegen ihrer besonderen Aufgabenstellung wurde eine Reihe von Dienststellen dem Inspekteur direkt unterstellt beziehungsweise zugeordnet.

Im Streitkräfteunterstützungskommando (SKUKdo), das sich in die Wehrbereichskommandos I-IV gliedert, sind neben der Führungsunterstützung auch noch die Logistiktruppen, die Verteidigungsbezirkskommandos (VBK), die Feldjäger, die Truppenübungsplätze (TrÜbPl), die Kraftfahrgrundausbildung (KfGA), die Musikkorps (MusKorps) und die zivilmilitärische Zusammenarbeit (CIMIC) organisiert.

Einbettung des Führungsunterstützungsbataillon 286 in die Streitkräftebasis

SKB - Streitkräftebasis
SKUKdo - Streitkräfteunterstützungskommando
WBK II - Wehrbereichskommando 2
FüUstg - Führungsunterstützungstruppen
FüUstRgt 28 - Führungsunterstützungsregiment 28
FüUstBtl 286 - Führungsunterstützungbataillon 286

---

Erstellt unter Zuhilfenahme von Quellen der Streitkräftebasis.

-----------------------
--

Beiträge: 597 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert



| www.panzergrenadierbataillon52.de | Boardregeln


Tritanium Bulletin Board 1.5
© 2010/2011 Tritanium Scripts


Seite in 0,136392 Sekunden erstellt
14 Dateien verarbeitet
gzip Komprimierung eingeschaltet
1323,18 KiB Speichernutzung